Kirgisien 2004: Die Boten

Wir vier verlassen nun die Familie um Geldboten zu spielen. Helene und Alexander haben noch diverse Briefchen in der Nachbarschaft abzuliefern. Dazu machen wir zusammen einen kleinen Verdauungsspaziergang durch die nähere Umgebung. Der Tag klingt gemütlich mit einer Teestunde im Bühnenzimmer aus. Die Hausfrau ist mal wieder unglücklich ☺, weil wir strikt die weitere Nahrungsaufnahme verweigern und…

Kirgisien 2004: Die Feier

11:30 Bei unserer Ankunft herrscht in Hof und Küche hektische Geschäftigkeit. In der „guten Stube“ sind Sitzdecken um die mit Süßigkeiten gedeckte „Tafel“ – für Unbedarfte, wir essen auf dem Fußboden – ausgerollt. In der Küche werden frisch vermählte Freunde des Brautpaars, bewirtet. Die junge Frau trägt ihr traditionelles Brautkleid und ihr Gesicht ist hell,…

Kirgisien 2004: Der Gottesdienst

10.10.04 Ich dachte wir wären heute mal die Frühaufsteher, aber als ich um 5:30 Uhr aufwache brennt bereits Licht im Hof. Ayscha ist anscheinend schon wieder auf den Beinen und mit den Vorbereitungen für das anstehenden Festmahl beschäftigt. Auch die beiden Schwägerinnen stehen bereits wieder am Herd. Helene erzählt mir, dass Ayscha bis 3:00 morgens…

Kirgistan 2004: Die Tradition und die Küche

Es ist ein erheblicher Unterschied etwas über die Stellung der Frau in den Medien zu sehen oder darüber zu lesen, als nun mitten in einer Familie den Alltag zu erleben. Sicher sind bzw. waren die Regeln bei ihrer Festschreibung vor einigen hundert Jahren sinnvoll. Vermutlich waren sie sogar im Verhältnis zu den in Europa geltenden…

Kirgistan 2004: Der Ausflug zum Schakyrata Wasserfall

09.10.2004  Frühes Frühstück, denn es ist ein Ausflug mit Ayscha und Rahim zu einem Wasserfall in die nahen kirgisischen Berge geplant. Ich bewundere Ayschas stoische Ruhe, vier Übernachtungsgäste im Haus, Morgen das Haus voller Gäste, denen ein Festmahl serviert werden muss und jetzt mit uns ein Ausflug „aufs Land“. Aber auf der anderen Seite sind…

Kirgistan 2004: Der Besuch bei den Jungvermählten

Nach dem Abendessen statten wir den Jungvermählten unseren Antrittsbesuch ab. Wir dürfen ihre zwei persönlichen Zimmer besichtigen. Die Einrichtung entspricht europäischem Stil, allerdings ist die Anordnung der Wohnzimmermöbel für unsere Augen etwas seltsam. Sessel und Sofa stehen in „Reih und Glied“ entlang der Wand, der Glastisch befindet sich nicht vor dem Sofa, sondern am Raumende…

Kirgistan 2004: Die Küche und die Tradition

Zurück in Tokmak stürzt sich Ayscha sofort wieder in die Festvorbereitungen für Sonntag. In ihrer antik anmutenden Küche werden der Tradition entsprechend 40 unterschiedliche Gerichte zubereitet. Unsere Mithilfe wird entschieden abgelehnt, aber wir sind gerngesehene Gäste in der Küche und dürfen selber ausprobieren die Teigtaschen ebenso kunstvoll herzustellen, wie die Küchenfeen. Ich bewundere mit welch…