Weihnachten im Schuhkarton

 

November, ein verregneter Samstagmorgen.

Vor mir ein alter Schuhkarton, Weihnachtspapier, weihnachtlicher Schmuck, Bastelmaterial, eine Klebepistole.

Unter meinen Händen verwandelt sich der unscheinbare Pappkarton in eine hübsche Schatzkiste.
Bestimmt für ein kleines Mädchen irgendwo auf dieser Welt,

um ihm Licht und Freude zu bringen.

All meine Wünsche packe ich mit ein.

Wünsche mir, dass dieses Kind spürt wie wertvoll und geliebt es ist, dass es in all dem Tumult auf dieser Erde nicht vergessen wird.
Als Abschluss, noch ein kleiner Gruß, ein Foto von uns, ein kleiner Teddy zum lieb haben.

Fertig!
Und ich spüre, wie die Freude, die ich bereiten wollte, mein Herz erfüllt.
Mitten zwischen Papierschnitzeln, Schere, Klebepistole,

mitten in dem Chaos meiner Küche spüre ich

Deine Gegenwart und Nähe.

Spüre die Botschaft von Weihnachten,

Fest Deiner Geburt, Fest Deiner unendlichen Liebe –

Und, Du bist da.

me

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s