Unser kleiner Tankdeckel

CP in Oropesa del Mar

Wir sind „zufällig“ auf diesem Platz gelandet. Die Geschichte:

Auf dem Weg nach Marokko, tanken wir an einer Autobahn-Raststätte. Die Tanksäule spricht nach dem Tankvorgang mit mir 😯 ich kann sie nicht verstehen, gehe zahlen und fahre weiter. Ca. 1 km weiter der Schreck: Hab ich den Tankdeckel aufgeschraubt? Nein! Wir fahren an der nächsten Abfahrt von der Bahn, sondieren auf Viewranger die Gegend.

Bildschirmfoto 2017-04-23 um 10.00.23

Ok, auf der Landstraße geht’s parallel zur Bahn zurück, wir überqueren die Autobahn und kommen über Feldwege zum Tankstellen-Areal. Natürlich ist alles eingezäunt, aber … das große Tor ist nicht verschlossen. So bekomme ich meinen Tankdeckel zurück.
Nun fahren wir zu dem großen CP, dessen Reklametafeln wir an der Landstraße gesehen haben. An der Rezeption wird fließend deutsch gesprochen. Für ein Wohnmobil mit 6m Länge ist noch Platz für eine Nacht. Die Frage nach der Camping-Cart des ADAC muß ich mit „nein“ beantworten, die Frage ob ich schon Rentner bin mit „ja“. Rentner dürfen hier die erste Nacht kostenlos stehen. Nach dem füttern der Kaffeekasse, zwängen wir uns auf den zugewiesenen Stellplatz, laufen über den riesigen, mit allem ausgestatteten Platz, gehen essen, suchen den Strand und hören noch lange das „Geschnatter“ um uns herum.

One thought

  1. Pingback: Marokko 2015: Anreise – Marita und Dirk

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s