Marokko 2015: Rückfahrt

Marokko 2015: Hin- und Rückfahrt

StepMap Marokko 2015: Hin- und Rückfahrt

Sa. 24.10.
Fahrt nach Tanger Med, mit der Fähre um 12 Uhr nach Algeciras.
(km-Stand ca. 6100km, entspricht ca. 3400km in Marokko).
Zur Gastankstelle in Los Barrios (Gasverbrauch in Marokko 2kg), dann Weiterfahrt zum CP in Sevilla.

So. 25.10.
Fahrt zum CP Regio in Santa Marta de Tormes bei Salamanca.
Mo. 26.10.
Stadtbesichtigung Salamanca.


Di. 27.10.
Weiterfahrt zum CP Bord de Mer in Saint-Jean-de-Luz mit Blick auf Atlantik und Biarritz bei Regen und Sturm.


Mi. 28.10.
Wanderung über die Steilküste zum Hafen, danach Spaziergang zur Mole.


Do. 29.10.
Weiterfahrt zum CP http://www.onlycamp.fr in Tours an der Loire.
Fr. 30.10.
Fahrt „durch“ Paris (mit Sicht auf den Eiffelturm) bis Mons. Übernachtung auf dem Parkplatz des Schiffshebewerks.


Sa. 01.10.
Besichtigung des größten (Hubhöhe 73m) Schiffshebewerks der Welt.

Heimfahrt

Mehr Fotos auf Flickr!

Mit dem Wohnmobil nach Marokko!

Reisehandbuch Marokko!

8630km in 146Std. = Schnitt ca. 60km/h = ca. 900l Diesel = Verbrauch 10,7l/100km
Diesel in Marokko im Schnitt 8,30DH = ca. 0,83€)
Autobahngebühren hin ca. 190€ zurück ca. 150€  Fähre 200€
Gasverbrauch keine 5kg (in Marokko 2kg)

Staubpartikel auf dem Sensor der Kamera ab dem CP Kasbah Jurassique bei Rich

Marokko 2015: Atlantikküste

Marokko 2015

StepMap Marokko 2015

So. 11.10.
Die Küstenstraße rauf bis Sidi Kaouki, Rast am Strand, Weiterfahrt zu CP Sidi Magdoul – da Reception geschlossen ca. 18:30 Uhr, kein Einlass :-/ -, Übernachtung direkt an der Stadtmauer von Essaouira auf „bewachtem“ Parkplatz, abends in die Medina.


Mo. 12.10.
Spaziergang zum Fischereihafen und danach nochmal durch die Altstadt. Auf der Küstenstraße weiter nach Safi auf den CP International.


Di. 13.10.
Küstenstraße bis Oualidia, mit Mittagspause am Strand von Cap Beddouza, Spaziergang zu Lagune und Strand, Abendessen am Strand!!


Mi. 14.10.
Am Vormittag schöne Wanderung zu den Dünen. Dann weiter auf der Küstenstraße zum CP International in El Jadida. Wanderung in die Cite Portugaise. Besichtigung der alten Kirche und der Citerne Portugaise. Über eine Rampe auf die breite Wehrmauer mit Blick über Hafen und Atlantik.


Do. 15.10.
Kurze Fahrt über die Autobahn (vorbei an Casablanca) zum CP L’Ocean Bleu in Oubaha.


Fr. 16.10.
Weiter über die Autobahn nach Rabat auf den Parkplatz am Oued Bou Regreg vor der Stadtmauer. Spaziergang durch die Medina, zum Mausoleum von Mohammed V und zum Hassanturm (eingerüstet).
Abends durch die Medina in die Neustadt.


Sa. 17.10.
Spaziergang zur und durch die Oudaias-Kasbah. Fahrt zur Totenstadt Chellah und Gang durch dieselbe. Weiter zum CP Belle Vue in der Nähe von Meknes.


So. 18.10.
Zur römischen Ausgrabungsstätte Volubilis

und dann nach Moulay Idriss. Zurück zum CP.


Mo. 19.10.
Nach Meknes. Bummel durch die Medina. Nachmittags Kutschenfahrt durch die Sultansstadt mit Besichtigung des Mausoleums von Moulay Ismails und des Christengefängnis. Danach Besichtigung der Koranschule in der Medina. Übernachtung auf dem Parkplatz an der Stadtmauer.


Di. 20.10.
Fahrt über glatte Straßen bis Souk-el-Arba-du-Rharb, dann weiter über sehr „ausgefranste“ Straßen nach Moulay Bousselham auf den CP International. Spaziergang durchs Dorf und zum Strand.


Mi. 21.10.
Strandspaziergang!


Do. 22.10.
Über die Autobahn nach Larache auf den Stellplatz. Mit dem Taxi (10DH) in die Stadt. Besichtigung der Stadt. Weiter über die Autobahn nach Asilah auf den Stellplatz am Hafen. Abendspaziergang durch die Stadt.


Fr. 23.10.
Zum Hafen, anschließend Stadtrundgang. Abends zum Stellplatz am Hotel Briech


Sa. 24.10.
Fahrt nach Tanger Med., mit der Fähre um 12 Uhr nach Algeciras.

(km-Stand ca. 6100km, entspricht ca. 3400km in Marokko).

Zur Gastankstelle in Los Barrios (Gasverbrauch in Marokko 2kg), dann Weiterfahrt zum CP in Sevilla.

Hier geht’s weiter!

Mehr Fotos auf Flickr!


Staubpartikel auf dem Sensor der Kamera ab dem CP Kasbah Jurassique bei Rich

8630km in 146Std. = Schnitt ca. 60km/h = ca. 900l Diesel = Verbrauch 10,7l/100km

Autobahngebühren hin ca. 190€ zurück ca. 150€ Fähre 200€

Gasverbrauch keine 5kg ( in Marokko 2kg)

Marokko 2015: Durch Todra und Dades, über Hohen und Anti Atlas zum Atlantik

Marokko 2015

StepMap Marokko 2015

Fr. 02.10.
Fahrt durch die Oasis de Jorf nach Tinerhir auf den CP Le Soleil am Anfang des Gorges de Todra.

Sa. 03.10.

Durch die Todra-Schlucht zum CP Kasba Les Amis http://www.amistamt.com in Tamtattouchti, Spaziergang durch den Ort.

So. 04.10.

Fahrt und kurzer Gang durch die Todra-Schlucht, Einkauf in Boumalne

weiter zur Dades-Schlucht mit Mittagspause über den Serpentinen, dann zum CP direkt am Ende der Schlucht.

Mo. 05.10.

Wanderung über Ait Hammou, eine „Brücke“, durch Gärten und Felder in ein trockenes Seitental des Dades.

Di. 06.10.

Fahrt zum CP In Skoura, Besichtigung der Kasbah Amridil und Wanderung mit einem Führer durch die Palmengärten.

Mi. 07.10.

Fahrt entlang dem Barrage El-Mansour-Eddahbi, durch Ouarzazate, über den Tizi-n-Tinififft 1660m nach Agdz. Weiter nach Foum-Tguig, vorbei an der Kobald-Nickel-Mine in Bou-Azzer und über ca. 40km „Straße under Construction“, aber ohne Bauarbeiter und Baumaschinen :-/ ( lange Strecken ohne Asphalt bzw. nur Reststücken).

Do. 08.10.

Fahrt nach Tissinnt. Besuch der Kaskaden, dann über weite Hamadas nach Tata auf den CP Municipal (4500km).

Fr. 09.10.

Durch weite Täler und an interessanten Gebirgsformationen vorbei über 2 Pässe in die Palmenoase Tagmoute. Teepause! Weiter über steile Serpentinen auf ca. 1700m. Mittagspause auf der Passhöhe. Durch Irherm und Taroudant zum CP Le Kardinal de la Koudya.

Sa. 10.10.

Mitten in die Innenstadt von Taroudant, Rundgang mit Führer durch Stadt und Souk (sauber und angenehme Leute), Weiterfahrt durch Agadier zum CP in Aourir, Strandspaziergang.

 Hier geht’s weiter!

Marokko 2015: Durchs Rif-Gebirge und den Mittleren Atlas ins Erg Chebbi

Marokko 2015

StepMap Marokko 2015

Fr. 25.09.
Nach Tetouan (Marjane), auf der Küstenstraße nach Oued-Laou, weiter durch das gleichnamige Tal bis zum Café Rueda im Rif-Gebirge.


Sa. 26.09.
Vorbei am „wasserlosen“ Stausee nach Chefchaouen, Gang durch die blaue Stadt, Fahrt über Ouezzane zum CP in Fes.
So. 27.09.
Morgens in die angrenzende Badelandschaft, nachmittags mit einem Führer durch Fes.


Mo.28.09.
Einkauf in Fes im Inter Marche und Marjane (Telecom Maroc), Weiterfahrt durch den Mittleren Atlas über Ifrane (Satteldächer), den Foret de Cedres (Tizi-n-Tretten), durch das Skigebiet um den Jebel Hebri 2104m nach Midelt. Von dort über den Tizi-n-Talrhemt 1907m zum CP Kasbah Jurassique (Regen!!) in der Nähe von Rich


Di. 29.09.
Durch’s Gorges du Ziz vorbei am Barage Hassan-Addakhil nach Er Rachidia. Weiter durch Oasis du Ziz, Erfoud und Rissani zur Kasa Erg Chebbi.

Mi. 30.09.
Kurze Pistenstrecke zum Kasa Haven du Change, Dünen Spaziergang.

Do. 01.10
Dünenwanderung, abends zur höchsten Düne zum Sonnenuntergang, schneller Rückweg, es wird sehr schnell dunkel 😦

Hier geht’s weter!

Unser kleiner Tankdeckel

CP in Oropesa del Mar

Wir sind „zufällig“ auf diesem Platz gelandet. Die Geschichte:

Auf dem Weg nach Marokko, tanken wir an einer Autobahn-Raststätte. Die Tanksäule spricht nach dem Tankvorgang mit mir 😯 ich kann sie nicht verstehen, gehe zahlen und fahre weiter. Ca. 1 km weiter der Schreck: Hab ich den Tankdeckel aufgeschraubt? Nein! Wir fahren an der nächsten Abfahrt von der Bahn, sondieren auf Viewranger die Gegend.

Bildschirmfoto 2017-04-23 um 10.00.23

Ok, auf der Landstraße geht’s parallel zur Bahn zurück, wir überqueren die Autobahn und kommen über Feldwege zum Tankstellen-Areal. Natürlich ist alles eingezäunt, aber … das große Tor ist nicht verschlossen. So bekomme ich meinen Tankdeckel zurück.
Nun fahren wir zu dem großen CP, dessen Reklametafeln wir an der Landstraße gesehen haben. An der Rezeption wird fließend deutsch gesprochen. Für ein Wohnmobil mit 6m Länge ist noch Platz für eine Nacht. Die Frage nach der Camping-Cart des ADAC muß ich mit „nein“ beantworten, die Frage ob ich schon Rentner bin mit „ja“. Rentner dürfen hier die erste Nacht kostenlos stehen. Nach dem füttern der Kaffeekasse, zwängen wir uns auf den zugewiesenen Stellplatz, laufen über den riesigen, mit allem ausgestatteten Platz, gehen essen, suchen den Strand und hören noch lange das „Geschnatter“ um uns herum.

Marokko 2015: Anreise

Marokko 2015: Hin- und Rückfahrt

StepMap Marokko 2015: Hin- und Rückfahrt

Fr. 18.09.
Abfahrt am frühen Nachmittag zum Kabinentreffen in Wörrstadt.
Sa. 19.09.
Wörrstadt


So. 20.09.
Nachmittags zum Stellplatz in St. Ingbert.
Mo. 21.09.
Fahrt über Saarbrücken, Metz, Nancy, Dijon, Lyon zum CP in Bollene.
Di. 22.09.
Weiter über Nimes, Montpellier, Barcelona (Tankdeckel) zum CP in Oropesa del Mar  (Rentner: 1 Nacht im Getto kostenlos 😉


Mi. 23.09.
Am Meer entlang bis Valencia, dann über Requena, Tomelloso (La Mancha), Jaen zum CP in Granada.
Do. 24.09.
Über Málaga und Marbella nach Algeciras (ca. 2700 km), Kauf des Fährtickets bei Carlos zum Preis von 200€, zur Gastankstelle, Flasche gefüllt, um 16 Uhr mit der Fähre Poeta Lopez Anglada nach Tanger Med, weiter zum CP in Martil, abends zur Strandpromenade (Opferfest).

Hier geht’s weiter!