Albanien 2016: Rückfahrt mit Sitnice

Albanien 2016: Rückfahrt

StepMap Albanien 2016: Rückfahrt

Mo 24.10. 40 km 12€
Ohne Schwierigkeiten passieren wir die albanisch-montenegrinische Grenze und fahren bei strahlendem Sonnenschein auf schmaler Strasse nach Ulcinj zum Camping Safari Beach. Der Platz liegt direkt am Meer und so beenden wir unseren Tag mit einem ausgiebigen Abendspaziergang am leeren Strand.

Di 25.10. 95km 10€
Alban erzählte mir, dass die Stadt auf jeden Fall einen Besuch wert ist und so fahren wir nach Ulcinj. Ohne langes Suchen finden wir sogar einen Parkplatz direkt an der alten Stadtmauer. Wir besichtigen die schön wieder aufgebaute Altstadt und laufen den kurzen Pfad hinunter zum Hafen.
In Ulcinj riet uns der Stellplatz-Nachbar unbedingt Kotor zu besuchen. Dort im  kleinen Hafen ankert ein Kreuzfahrtschiff der Norwegian Cruise. Es ist beeindruckend, so ein großes Schiff  direkt vor der Altstadt liegen zu sehen. Der Parkplatz zwischen Hafen und Stadtmauer ist 24 Stunden geöffnet und ein idealer Übernachtungsplatz. Wir „pilgern“ mit den „Kreuzfahrern“ in einer langen Schlange den Festungsberg hinauf. Oben angekommen werden wir mit einem phantastischen Blick über die Altstadt, die gesamte Stadtbefestigung und das in der Bucht liegende Kreuzfahrtschiff belohnt. Zurück in der Altstadt bummeln wir durch die engen Straßen und besichtigen die alten Kirchen. Als weiteres Highlight können wir dann abends aus dem „Wohnzimmerfenster“ zusehen, wie das Kreuzfahrtschiff in dem schmalen „Fjord“ wendet und dann ausläuft.

Mi 26.10. 361 km Abendessen
Für unsere Weiterfahrt wählen wir die Westseite der Bucht von Kotor, genießen die schöne Landschaft, die enge Straße und das gute Wetter. Wie bereits auf der Hinfahrt nehmen wir wieder die Fähre, fahren auf der Küstenstraße nach Kroatien und weiter auf die A1. Wir übernachten auf einem Restaurantparkplatz in dem kleinen Ort Skadrin am Rande des Nationalpark Krka.

Do 27.10. 390km 25€
Bei strahlend blauem Himmel und starkem Wind wandern wir durch die engen Gassen der Altstadt zur Festung Turina oberhalb des Jachthafens. Morgen wollen wir uns mit Freunden in Zagreb treffen und so geht es zurück auf die Autobahn in Richtung Zagreb. Dann kurz hinter Postare ist die Autobahn wegen Bora gesperrt. Die offizielle Umleitung erfolgt über die Küstenstraße. Der Wind ist stark und böig, so dass Dirk trotz des geringen Verkehrsaufkommens vorsichtig und langsam fahren muss. Und wir überlegen  einen Übernachtungsstopp einzulegen.  Nach der Straßenkarte gibt es Karlobag eine Abzweigung durchs Gebirge zur Autobahnauffahrt in  Gospic. Also fragt Dirk in der örtlichen Tankstelle nach, ob die Strecke durchs Gebirge wieder offen ist. Ja, die Strecke ist offen und so gehts durch Gebirge nach Gospic. Bei normalen Verkehrsverhältnissen hätten wir laut Navi um 14:00 Uhr in Zagreb eintreffen sollen, nun ist es dank Bora schon dunkel und wir checken endlich im  Camp Zagreb ein.

Fr 28.10. 25km 20€
Nach ruhiger Nacht in schöner Umgebung und einer heißen Dusche geht’s in die Innenstadt zum Hotel Astoria, in dem wir unsere Freunden treffen. Tagsüber darf Bimo dort auf dem Hotelparkplatz stehen.
Zu viert bummeln wir bei sonnigem Wetter durch die schöne Innenstadt und über den Markt. Wieder alleine verschaffen wir uns erst einmal einen umfassenden Überblick  über die Stadt und besuchen danach das Regierungsviertel in der Oberstadt.  Zusammen mit unseren Freunden beenden wir den Tag mit einem Abendessen in der Innenstadt. Unser heutiger Übernachtungsplatz ist der Camper Park Zagreb.

Sa 29.10.. 25km 20€
Für heute ist eine Fahrt in Richtung kroatische-ungarische Grenze  nach Sitnice in der Nähe von Mursco Sredisce geplant. Eine Freundin der beiden arbeitet für die Stiftung Hope Kroatien. Regelmäßig  jeden Sonntag besucht eine Gruppe ehrenamtlicher Helfer  die kleine Romasiedlung, kümmert sich um die Sorgen und Nöte ihrer Bewohner, hilft wo es möglich ist bei Behördengängen, der Beschaffung von Baumaterial etc. und feiert zusammen mit der Dorfgemeinschaft Gottesdienst.
Wir werden schon freudig erwartet und nach einem kurzen Besuch beim „Gemeindeältesten“, unternehmen wir mit zwei jungen Begleitern einen Rundgang durch das Dorf. Wie selbstverständlich sind wir zum  Mittagessen bei einer jungen Familie eingeladen. Und schon ist Zeit für den gemeinsamen Gottesdienst. Nach einem beeindruckenden Tag geht es am späten Nachmittag zurück nach Zagreb. Wie schön, dass der Camper Park Zagreb stadtcentral ist.

So 30.10. 336km 0€
Zeit zur Heimfahrt und so starten wir über die Autobahn, vorbei an Maribor und Graz bis Klaus an der Phyrnbahn in Oberösterreich. Wir übernachten auf dem Wanderparkplatz direkt an der Staumauer. Wegen des kalten und regnerischen Wetters machen wir nur einen kleinen Spaziergang am Seeufer.

Mo 31.10. 300km Frühstück 15€
Das heutige Tagesziel ist Regensburg. Trotz eisiger Kälte entscheiden wir uns, an einer  Stadtführung teilzunehmen. Die ganze Gruppe ist am Endpunkt „Steinerne Brücke“ völlig durchgefroren. Trotzdem war es die richtige Entscheidung, denn wir haben sehr, sehr viel über die Stadt Regensburg und ihre Geschichte erfahren. Unser Reisetag endet heute auf dem Stellplatz am Rechberger Hof.

Di 01.11. 326km 0€
Unser nächstes Ziel ist Kitzingen. Nach einem Spaziergang durch die Altstadt entschließen wir uns zu einem Besuch im Kloster Münsterschwarzach. Heutiger Nachtplatz ist der Parkplatz bei den Kelten Welten am Glauberg in der Nähe von Büdingen.

Mi 02.11. 174km
Heimfahrt

Mehr Fotos auf Flickr!

Mit dem Wohnmobil nach Albanien!

Gesamt 5276km  Schnitt 51,2km/h   Fahrzeit 103Sd. Verbrauch 10,7l/100km
Gasverbrauch ca. 12kg
100Leki ca. 0,75€       100Kuna ca. 13,30€

One thought

  1. Pingback: Albanien 2016: Berat – Kukes – Valbona – Komani-Lake – Shkodra – Marita und Dirk

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s