Suchra und ihre beiden Töchter

Ein paar Wochen nach unserer Rückkehr erzählten  Helene und Alexander, dass Suchra wieder im Haushalt ihrer Eltern lebe. Natürlich sind wir völlig überrascht und wollten wissen, was passiert ist. Nach dem, was wir im Urlaub gehört hatten ist so etwas doch eigentlich unmöglich. Nach dunganischer Tradition doch ein voll kommendes  „no go“. Und nun erzählen…

Kirgistan 2004: Der Heimflug

Heute werden nach dem Frühstück die letzten Teile in die Koffer gepackt. Nach herzlicher Verabschiedung und einem Familienfoto geht’s mit Djuscha’s Bulli Richtung Flughafen. Am Manas International Airport sprechen uns sofort Männer in schwarzen Anzügen an. Für 10 Dollar nehmen sie unser Gepäck unter Ihre Fittiche. Das heißt, die Zollkontrolle sieht die Koffer nicht und…

Kirgistan 2004: Der ruhige Tag

Ich wache auf und freue mich auf einen ruhigen Tag. Es gibt tatsächlich nur eine einzige Einladung für Abend bei Rahims Bruder im Nachbarhaus 😏. Super, also ein ganz normaler Tag. Das Antibiotikum hat angeschlagen und Dirk’s Wange ist wieder abgeschwollen, dafür klagt er jetzt über Magenprobleme und bleibt erst einmal lieber im Bett. Das…

Kirgistan 2004: Die Einladung bei Ali

Und auf geht’s zu Ali. Dirk betont bereits im Vorfeld, dass er nichts mehr essen kann und will. Schau’n wir mal, ob das klappt. Wir werden herzlich empfangen und gleich zu einer „Hausbesichtigung“ eingeladen. Besonders stolz ist der Gastgeber auf sein Badezimmer, allerdings ist die Toilette nicht angeschlossen und somit nicht zur Benutzung freigegeben. Der…

Kirgistan 2004: Die Einladung bei Rosa’s Eltern

Mit vielen neuen Eindrücken fahren wir zurück nach Tokmak. Dort erwarten uns Rosa’s Eltern zum Abendessen. Heute ist „fein machen“ angesagt. Rahim erscheint im schwarzen Anzug mit Weste und … einem karierten Oberhemd. Ayscha in einem westlich geschnittenem engen, langen Rock, einem schwarzen bestickten Oberteil und einem Blazer. Auch wir geben alles 😁: Unsere Männer…

Kirgistan 2004: Der Ausflug nach Bischkek

Ein Ausflug nach Bischkek steht auf unserem Programm und direkt nach dem Frühstück geht’s los. Mit von der Partie sind unsere Gastgeber und Djuscha mit Frau und Sohn Ajupp. Unsere beiden dunganischen Frauen sind bester Stimmung, denn Familienausflüge wie dieser sind für sie außergewöhnlich. Ungeplant wird ein Besuch bei Ayschas Bruder eingeschoben, der ein kleines…